Sommerloch vorüber

Nun auch ich hatte ein paar Tage zu ausspannen – die sind aber wieder definitiv vorüber. Was hat sich durch das Sommerloch getan: Lauter Freundesbestätigungen von Facebook! Ich erhalte pro Tag etwa 2 Freundesanfragen auf Facebook. Das Wachstum muss unglaublich sein. Leute, bei denen ich auch auf LinkedIn oder Xing verlinkt bin, haben plötzlich Facebook erkannt. Aber werde ich darüber auch kontaktiert: NEIN. Eine Nachricht pro Woche auf Facebook gegenüber 5 Nachrichten pr Tag auf Xing. Wird sich das ändern? Kann Facebook dieses Wachstum kapitalisieren? Wir hatten interessante Diskussionen mit dem Management Team eines anderen grossen Netzwerks über dieses Thema.

Ich persönlich bin immer noch sehr skeptisch. Das Facebook einen Platz einnehmen wird neben MySpace ist klar. Vielleicht geht Facebook sogar auf der Überholspur an MySpace vorbei. Aber wird es dabei zur Kommunikationsplattform Nr. 1 werden. Ich befürchte mehr, dass die Marke, beziehungsweise die Plattform durch die Inflation von Appliaktionen verwässert werden wird. Dadurch erhalten spezialisierte Plattformen, die eventuell geschlossen oder teilgeschlossen sind, wiederum eine höhere Bedeutung für die User.

Nun wir werden sehen. Eins ist klar. Wer meinte, dass die Jungs bei Facebook die ultra Technologie entwickelt hätten, hat seit der Veröffentlichung eines Teils des Source-Codes, eine grosse Ernüchterung erfahren. Anstelle Code könnte man auch teilweise Spaghetti-Code sagen. Dies würde auch erklären, warum das API teilweise derart schlecht funktioniert. Auf alle Fälle kenne ich einige Leute hier in Europa die leise schmunzeln mussten…

4 Gedanken zu „Sommerloch vorüber

  1. man kann wirklich nur hoffen dass der gelaekte code nicht der aktuelle ist. oder wenn schon, dann kann man auch darauf hoffen einmal reich zu werden, egal wie man codet🙂

  2. Gibt es Statistiken zum Nutzungsverhalten von Xing, Facebook & Co. ? Meine Feststellung ist die, dass in meinem mehrheitlich studentischen Umfeld einige Personen ihre Messenger und E-Mails durch Facebook ersetzt haben, sofern es sich um kurze Mitteilungen handelt. Längere Nachrichten, insbesondere bezüglich „geschäftlichen“ Dingen, erhalte ich nach wie vor i.d.R. per E-Mail.

    Xing hingegen ist als Businessnetzwerk für mich bisher praktisch irrelevant, ich erhalte einige interessante Newsletter. Meinen StudiVZ Account habe ich gelöscht, da mir dort der wesentliche Mehrwert von Facebook fehlt: Die Informationen zur Aktivität meines Umkreises werden bei Facebook an mich herangetragen, ich muss mir diese nicht mehr beschaffen.

    Der langen Rede kurzer Sinn: Das Kommunikationsverhalten scheint vom indidivuellen Umfeld abhängig zu sein.

  3. Sommerloch?

    Ach Peter, was kann da schon Facebook mit den derzeitigen Datenbankproblemen über die wirklich WICHTIGEN Inhalte des Webs hinwegtäuschen?

    Beispielsweise, der neue Trend dieses Sommers, Kamelcontent, live an Ort und Stelle gedreht:

  4. gewalt, rassismus und sex bei studivz

    folgende support message wird verschickt von studivz auf anfrage was für ein Bild man verwenden darf:

    „Hi …,

    nein muss kein Orginalbild sein- jedenfalls nicht momentan- hauptsache du
    nimmst keine Fotos von anderen Leuten die nichts davon wissen oder unsere
    Support Avatare…auch Gewalt,Rassismus,Sex etc. etc. als Bildinhalt sind ok,
    aber das hast du dir wahrscheinlich auch so schon denken können.

    Viel Spass beim aussuchen

    Gruß“

    aha, also gewalt ist ok? rassismus ist ok? was darf man auf soclhen plattformen erlauben?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s