Soll ich oder soll ich nicht?

Ich geb’s zu: Ich bin hin und her gerissen, ob ich einen MacBook kaufen soll oder nicht! Warum das? Seit ich Computer mein eigen nenne, hatte ich immer DOS oder später Windows basierte Computer unter meinen Fingern. Ich habe dabei alles mitgemacht und meistens sehr früh! Early Adopter halt! Gadget Freak!

Nun seid ich Vista auf meinem Vaio installierte, finde ich viele Neuerungen sehr gut – aber es gibt eben auch wieder einiges, das überhaupt nicht stimmt und nervt. Da wären mal die vielen Wireless Probleme. Es gibt haufenweise WLANs wo ich riesige Probleme habe zu connecten. Oder ich kaufe eine Mobile Festplatte für Backups. Die Treiber zur Festplatte werden weder gefunden, noch kann ich auf die Festplatte zugreifen. Die Verbindung und Mobile Center zum Sync mit dem Smartphone über Bluetooth funktioniert gar nicht – entnervt habe ich da nach Stunden Pröbeln aufgegeben.
Bin ich da Einzelfall?

Dann sehe ich die vielen MacBooks User mit zufriedenen Gesichter, die laufend in die WLAN Netze kommen ohne Probleme, die Geräte anschliessen und alles klappt! Oder täusche ich mich da etwa?

Was mich eigentlich im Moment am meisten vor einer Umstellung zurück hält, ist OneNote des neuen Office 2007. Ich brauche dieses Tool für alles und jedes. Dies ist schlicht genial. Aber vielleicht werde ich auch das hinter mich lassen müssen. Ich glaube ich schlafe nochmals darüber. Oder hat jemand einen starke Meinung oder Empfehlung dazu?😉

21 Gedanken zu „Soll ich oder soll ich nicht?

  1. Ich bin vor vier Monaten umgestiegen und habe es noch keine Minute bereut. Den Ausschlag hat bei mir Apples Umstieg auf Intelprozessoren gegeben und die Möglichkeit, dadurch zur Not auch mal Windows laufen lassen zu können. Dank Parallels merkt man gar nicht, wenn man mal kurz ein Windows-Programm starten muss. Du wirst es seltener tun, als Du heute denkst!🙂

  2. ja stimmt – ich habe keine Probleme mit Wireless oder mit Drucken beim Mac. Beim PC ist allein das Drucken bereits eine Wundertüte für sich. Kauf Dir ein MacBook und installiere Deine Windowssachen drauf. Dann hast Du beides.

  3. Peter – willkommen im Club. Mir geht’s genau so! Ich bin hin und her gerissen. Die Dinger sind halt doch schon teuer. Für mich wäre es allerdings eine Reise nach Hause. Ich habe damals mit dem Apple II begonnen! UCSD Pascal und so’n Kram. CP/M auf ’ner Z80 Karte. 10MB Festplatte. Seufz …

  4. Alles im leben auch bei den Computern und seinen Betriebssystemen hat Vor- und nachteile.

    Siehe nichts durch die rosarote brille!!

    Ich habe auch vista..und ÜBERHAUPT keine Probleme…und ich bin total zufrieden..

    Alexander Stritt

  5. Bin nach 10 Jahren Windows (inklusive Softwareentwicklung dafür) vor 3 Jahren auf Macs umgestiegen und sehr zufrieden. Und eigentlich sind die Dinger nicht teuer, denn ich hatte in den 3 Jahren 2 Abstürze, musste nie das System neu installieren etc. Die gesparte Zeit sind die Mehrkosten bei der Anschaffung selbstverständlich wert. Und ja, mit Parallels laufen Windows-Sachen nahtlos und sehr rasant. Die Situation für den User könnte nicht besser sein.

  6. Moin zusammen,

    wir nutzen sowohl Apple als auch Windows (auch Vaio). Die Notebooks, insbesondere die MacBooks sind technisch veraltet, schlecht verarbeitet und im Vergleich zu unseren Vaios unterlegen. Für User, die die Geräte hauptsächlich für Grafikanwendungen nutzen, ist der Mac aufgrund seiner Architektur schneller und besser. In allen anderen Bereichen schlägt der Vaio den Mac um Längen. Die Performance des Systems kann immer optimiert werden. Bisher hatten wir mit keinem der Vaios irgendwelche Probleme in Vista. Meine Entscheidung wäre immer pro Vaio. Wir haben den Vergleich! (subjektive Meinung)

    Grüße, Benedikt

  7. Ich habe auch sehr lange OneNote im Zusammenhang mit einem TabletPC benutzt. Nach 4 Jahren war es Zeit für einen neuen Laptop und es ist vor etwa 4 Wochen ein MacBook geworden (kein Pro – das ist mir zu gross).

    Gleich am ersten Tag habe ich zusätzlich noch Windows Vista parallel zu MacOS installiert, jedoch nichts eingerichtet. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich sogar die Windows Partition löschen soll, damit ich mehr Speicher für Daten zur Verfügung haben.

    MacOS ist genail, mein MacBook ist einfach klasse und ich bereue absolut nichts, auch wenn ich mir vorher einen Laptop ohne Stift nicht vorstellen konnte…🙂

  8. Herzlichen Dank für Euer Feedback und die vielen guten Tipps! Bin echt erstaunt, dass dieses Thema so viele beschäftigt! Da nun die Tipps pro Mac sind werde ich mir heute ein MacBook bestellen und mein neues Glück versuchen! Ich mache Euch Mac User alle haftbar😉

  9. Mein Mac-Umsteiger-Bericht auf neuerdings.com wurde ja von Bugsierer schon erwaehnt. Und ich kann nur sagen: Ich habe den Umstieg noch keine Minute bereut. Mit Parallels und ein bisschen weiterer Software hat man wirklich das Beste aus allen Welten. Allerdings: Mit etwas Umgewoehnungszeit muss man schon rechnen.

    Ich habe frueher auch OneNote intensiv genutzt, habe aber auf dem Mac jetzt mit DevonThink ein Programm gefunden, das ich sogar noch deutlich besser finde. Das Ding hat eine sehr gute Suchfunktion ueber alle moeglichen Arten von Dokumenten sowie eine Art eingebautes Wiki. Man kann damit nicht nur wie mit OneNote alle Notizen und Gedanken organisieren, sondern sogar noch dynamisch in Zusammenhang mit seinen anderen Dokumenten bringen. http://www.devonthink.com

    Andreas Goeldi

  10. „Design is not just what it looks like and feels like. Design is how it works.“ Steve Jobs, Apple

    Apple & Mac OS X – die richtige Entscheidung!

  11. Peter, vergiss nicht über Deine Erfahrungen zu berichten. Mein nächster Laptop wird vermutlich auch ein Mac sein (der Apple-Store an der 5th Avenue in NYC hat mich überzeugt).

  12. Ich musste diese Entscheidung letzte Woche auch treffen. So gut mir die MacBooks auch gefallen, habe ich mich doch wieder für Windows entschieden.

    Aber neben Sony gibt es auch noch andere Notebookhersteller und ich habe das Asus V2 gekauft (Dockingstation ist gratis dabei). Habe bisher absolut keine Probleme. Es funktioniert alles und vom Design her gefällt es mir sogar besser als die MacBooks.

  13. Also um es klar zu machen:
    Ich habe das Ding bestellt! Habe die Bestätigung, dass ES in den nächsten Tagen eintreffen soll. Und ich schlafe deshalb vor der Türe meines Büros hier das ganze Wochenende bis das Ding eintrifft, damit ich der erste bin der es sieht…😉

  14. Haha Pegu, habe das Paket als Erster gesehen! Hab dem DHLer die Arbeit abgenommen und habe es selbst ins unser Stockwerk gefahren – wenigstens durfte ich jetzt schon Mal mit einem MacBook Pro Lift fahren😉. Bin gespannt auf deinen 30-seitigen Erfahrungsbericht und der Aufschrei der einen oder anderen Religionsgemeinschaft…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s