Ich verstehe nur Chinesisch

Ich bin jedesmal tief beeindruckt wenn unser Country Manager in China, Olivier Bloch, mir mir durch China reist und allen Chinesen in fliessendem Chinesisch erklärt was wir essen oder trinken wollen oder wo hinfahren müssen. Dies geschieht in einer Leichtigkeit, dass ich nur Staunen muss. Denn ich kann zwar nicht Italienisch sprechen, aber ich verstehe was ein Italiener mir ungefähr sagen will. Gleich geht es mir bei Spanisch. Aber bei Chinesisch ist einfach Schluss: Keine Chance auch nur ein Wort zu verstehen oder auch nur die Gestik zu interpretieren.

Wir waren bei dem grossen Treffen mit dem Leiter des Ministry of Education in Beijing. Dieses Institut entwickelt die Richtlinien, nach denen die Schulen im ganzen Land didaktische Hilfsmittel beschaffen. Wie wichtig ist das? 200 Millionen Schüler lernen nach einem zentral vorgegebenen Schulstoff. Na ja, das ist schon was. Nun wir wollen ja mit unseren Produkten (vor allem mit SpeedLingua) in ein gezieltes Marktsegment eintauchen (und hoffentlich gut schwimmen können). Das ist gerade bei einem so riesigen Markt umso wichtiger: Fokus, Fokus, Fokus! Und die Gelegenheiten wären riesig: Alleine die Ausländer die nach China kommen um Chinesisch zu lernen sind mittlerweile jährlich über 140’000 Studenten. Als einer der wenigen ausländischen Firmen, haben wir durch das Ministerium einen sehr guten Zugang zu einem Teil des Marktes erhalten. Nun müssen wir dies aber auch in Verkäufe umsetzen. Und da wartet noch ein ganzes Stück Arbeit auf die Crew hier in Beijing.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s