Warum sind uns die USA bezüglich Software überlegen?

In new York angekommen, habe ich heute Morgen über einen Beitrag nachgedacht:

Ich habe bereits in den 90er Jahren mal einen Vortrag über dieses Thema gehalten und im Rahmen eines Beitrages von Bruno Bucher im STARTUP Forum auf openBC/Xing bin ich wieder mit dem Thema konfrontiert worden. Warum ist eigentlich die USA in Bezug auf Software immer noch weltweit führend?

Ich hatte damals eine Arbeit von Prof. Erran Carmel von der American University in Washington DC herangezogen. Eine interessante These war damals der Umgang mit immateriellen Gütern und wie diese finanziert und produziert werden. Er hatte in seinem Aufsatz dazu sehr schön aufgezeigt, welche enorme Erfahrung die USA von der Filmindustrie in diesem Gebiet nutzen konnten. Zudem hatte er darauf hingewiesen, dass die „Produktion“ von Software kein normaler Industrieprozess ist und deshalb enorme kulturelle Unterschiede bestehen zwischen der Produktion von Maschinen und der Produktion von Software.

Erran Carmel hat seine Arbeit 2003 aktualisiert und ich habe sie hier angeführt als download. Das neuere Dokument zeigt mehr die Bedeutung des Staates und hat neuere Informationen wie andere Staaten die Software Industrie im Speziellen gefördert haben (Ireland, Finnland oder Costa Rica). Es ist eine kurze aber, so glaube ich zumindest, interessante Info.

Hier downloaden: errancarmel_successfactorssoftware-nations.pdf

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s