HitFlip, Battle-Out und alaTest

Letzten Freitag hatte ich die Gelegenheit anlässlich der Präsentationen am b-2-v Anlass in St.Gallen vielversprechende Unternehmen kennenzulernen. Neben den reinen Konzepten ist an einem solchen Anlass auch die Präsentation enorm wichtig. Gerade hier trennt sich oftmals die Spreu vom Weizen. Innerhalb von 10 Minuten genau zu erklären, wie ein Geschäft funktioniert, wie man es aufbauen will und wie man vor allem wieviel Geld verdient, muss gut vorbereitet sein. Interessant für mich, ist immer wieder auch die Leute zu beobachten, die präsentieren.

Besonders gefallen hat mir insgesamt das Unternehmen Hitflip, eine Tauschplattform für DVD und andere Medien. Die Plattform hat bereits einen beachtlichen Traffic und auch eine kritische Grösse für die Tauschmöglichkeit erreicht. Und dies natürlich wie immer ohne grosse Werbung.

Sehr viral und innovativ ist auch Battle-Out. Auf dieser Plattform können sich (wahrscheinlich vor allem Jungs) gegenseitig messen. Die Viralität wird stark angeheizt, durch das Einladen von Freunden für den eigenen Auftritt zu „voten“. Das könnte wirklich interessant sein. Hier bin ich gespannt, wie sich dieses Konzept im Markt entwickeln kann.

6 Gedanken zu „HitFlip, Battle-Out und alaTest

  1. Mich würde stark interessieren, ob Sie wohl gewillt wären, eine (subjektive) 10er-Liste o.ä. der Do’s und Donts für solche „Verkaufs-Präsentationen“ hier zu veröffentlichen würden?

  2. @Andi B. – Ja das mache ich sehr gerne. Ich habe in den nächsten Tagen ja eh hoffentlich Zeit etwas tiefgreifender zu bloggen – was ich schon immer tun wollte. Die Liste kommt – ich versprech’s.

  3. Ja, Hitflip ist cool und beobachte ich auch schon sehr lange. Aber was heisst für Sie „ohne grosse Werbung“? Hitflip macht ist m.E. sehr aktiv im Affiliate- und Suchmaschinen-Marketing. Und gute PR-Arbeit machen die Jungs auch😉.

  4. @Remo
    Ich bin begeistert von Hitflip. Die Jungs sind toll und ich habe grosses Vertrauen, dass die es auch International packen können. Ich werde schon bald mehr darüber erzählen „dürfen“. Noch etwas Geduld…;-)

  5. Hallo Peter, Remo,

    die Größe des Marketingsbudgets ist m.E. relativ zum „Wind“ zu sehen.

    Ja, wir machen recht viel Affiliate- und Suchmaschinen-Marketing. Die absolute Höhe unseres Budgets ist dabei geringer als man denken mag. Wir haben ein Modell konzipiert was die Partner stark am Erfolg beteiligt. Gute Websites, die uns aktive Mitglieder vermitteln, verdienen gutes Geld mit uns. Die anderen halt wenig.

    Viele Grüße

    Jan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s